Stempel-Heinze                    AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen "Stempel Heinze OHG"


Stempel Heinze OHG, Marienstr. 2, 90402 Nürnberg, führt Ihre Bestellungen ausschließlich auf der Grundlage der hier veröffentlichten Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch. Es gilt die zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet hinterlegte Fassung.
 
§ 1 Zustandekommen des Vertrages

In Ihrer Bestellung liegt ein Angebot zum Vertragsabschluß, welches wir durch Absenden der Ware annehmen. Bei Bestellungen, die beim Ladenkauf in 90402 Nürnberg, Marienstr. 2 aufgegeben werden, ergibt sich der Leistungsumfang aus der im Bestellformular beschriebenen Leistung.

§ 2 Preisangaben

Alle Preise sind incl. MwSt. ausgewiesen und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Unter Vorbehalt bleiben entstandene Druckfehler und Irrtümer in der Preisliste und im Onlineshop. Die im Onlineshop veröffentlichen Preise gelten nur bei Online- Bestellungen. Beim Ladenkauf in 90402 Nürnberg, Marienstr. 2 gelten die dort angegeben Preise.

 § 4 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt grundsätzlich per Vorkasse, Bankeinzug oder auf Rechnung. Bei Zahlung per Rechnung ist der Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Beim Kauf in unserem Ladenlokal kann die Zahlung auch in bar erfolgen. Alle Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

§ 5 Gewährleistung und Haftung

Offensichtliche Mängel oder Unvollständigkeiten müssen uns umgehend nach Erhalt der Waren,
verdeckte Mängel umgehend nach ihrer Entdeckung, mitgeteilt werden. Sollte nicht innerhalb von 8 Tagen die Lieferung gerügt werden, so gilt diese als ordnungsgemäß. Schuldhaft verzögerte Reklamationen werden bei uns nicht berücksichtigen. Bitte prüfen Sie daher den Lieferschein und die Rechnung unmittelbar nach Erhalt auf ihre Richtigkeit. Im Gewährleistungsfall bessern wir nach unserer Wahl nach, tauschen um oder erteilen eine Gutschrift. Weitergehende Ansprüche des Bestellers sind unabhängig von ihrem Rechtsgrund ausgeschlossen. Die Gewährleistungsfrist beträgt für Schäden jeglicher Art sechs Monate, wenn nicht ein längerer Zeitraum angegeben ist.
Wir haften ausschließlich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen vertraglichen Hauptpflicht (Kardinalpflicht) haften wir ausschließlich bis zum typischer Weise vorhersehbaren Schaden, der in jeder Hinsicht begrenzt ist auf den Kaufpreis der bestellten Ware. Der Ersatz mittelbarer Schäden ist ausgeschlossen.

§ 6 Rücksendungen wegen Reklamation

Rücksendungen müssen mit uns abgesprochen werden. Bei einer Reklamation ist die Ware freigemacht an uns zu senden. Unfrei gesandte Ware können wir leider nicht annehmen. Bitte legen Sie der Ware eine genaue Fehlerbeschreibung bei. Bei einer berechtigten Reklamation werden die Versandkosten erstattet.

§ 7 Rücksendungen wegen Umtausch

Rücksendungen müssen mit uns abgesprochen werden. Bei Umtausch ist die Ware freigemacht an uns zu senden. Unfrei gesandte Ware können wir leider nicht annehmen. Wir behalten uns vor eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von mind. 12% oder 26,- EURO zu berechnen.

§ 8 Datenschutz

Der Auftragnehmer ist berechtigt, die im Zusammenhang mit der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten zu speichern und im Rahmen der Abwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen weiterzugeben.

§ 9 Sonstiges

Abweichungen von diesem Vertrag sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. Mündliche Auskünfte und Zusicherungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit einer schriftlichen Bestätigung. Durch den Online-Bestellvorgang mit anschließendem Warenversand (siehe § 1) oder den Kauf in unserem Ladenlokal werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Kunden anerkannt. Für alle vertraglichen Beziehungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Als Gerichtsstand für Streitigkeiten aus einem abgeschlossenen Vertrag wird Nürnberg vereinbart.

§ 10 Salvatorische Klausel

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen soll eine wirksame Bestimmung treten, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

 

Nürnberg, 26.05.2003


 

[Home] [Wir über uns] [Produktübersicht] [Online Shop] [Produktauswahl] [Warenkorb] [Kontakt] [Stempel gestalten] [Produktanfrage] [FAQ] [Allgemein] [Impressum] [AGB] [Kontakt]